Jul, 4 2022

Wann wird 3G abgeschaltet – und wie bereiten Sie sich darauf vor?

Das 3G-Netz (UMTS) wird weltweit größtenteils abgeschaltet. Viele Betreiber haben ihre 2G- und 3G-Netze bereits vom Markt genommen, um Platz für modernere Mobilfunknetze wie 4G (LTE) und 5G zu schaffen. In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie und Ihr IoT-Unternehmen wissen müssen, um optimal auf die Abschaltung vorbereitet zu sein.

blog
Share this post

Warum wird das 3G-Netz abgeschaltet?

Die einfache Antwort darauf lautet: Angebot und Nachfrage. Bereits vorhandene 2G- und 3G-Technologien wurden in der Vergangenheit immer wieder umfassend aktualisiert, um ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern. Aber jeder Betreiber hat nur eine begrenzte Anzahl von Funkfrequenzen, die er seinen Netzen zur Verfügung stellen kann.

Insgesamt gibt es vier 2G-Netze: GSM 900, GSM 1800, GSM 850 sowie GSM 1900. Das bedeutet, dass die Netze Frequenzen von 900 MHz, 1800 MHz, 850 MHz sowie 1900 MHz nutzen. Dabei ist GSM 900 in Deutschland als D-Netz bzw. GSM 1800 als E-Netz bekannt.

Fortschrittlichere Mobilfunktechnologien könnten dasselbe Funkfrequenzspektrum nutzen, um beispielsweise einen höheren Datendurchsatz mit mehr wertvollen Funktionen zu bieten. Überall auf der Welt übersteigen die Möglichkeiten, die diese neueren Technologien bieten die Nachfrage nach der weiteren Unterstützung der 2G- und 3G-Infrastruktur.

Die Nachfrage nach 4G, 5G, LTE-M und NB-IoT wird in den kommenden Jahren sogar noch steigen. Aus diesem Grund wird unter anderem das 3G-Netz abgeschaltet.

Was passiert, wenn 3G abgeschaltet wird?

IoT- wie auch M2M-Geräte senden und empfangen Daten in bestimmten Zeitabständen. Nicht selten tun sie dies über Ländergrenzen hinweg. Nutzt ein Gerät grundsätzlich aber nur GSM oder UMTS, wird die Netzabdeckung aufgrund der weltweiten 2G- / 3G-Abschaltung nach und nach reduziert. Je weniger Netze zur Verfügung stehen, desto schlechter ist es um die Verbindungsmöglichkeiten eines Geräts bestellt.

Zwar schaltet nicht jeder Netzbetreiber zwangsläufig sein 2G- und 3G-Netz sofort ab, sondern nur eines der beiden. Das bedeutet, dass 2G- und 3G-Netze teils bis ungefähr 2025 verfügbar sein könnten. Aber schon die Abschaltung eines Netzes reicht aus, um entscheidende Konnektivitätsprobleme zu verursachen.

Wie bereiten Sie ihr IoT-Unternehmen auf die Abschaltung von 3G und 2G vor?

Kein IoT-Unternehmen möchte auf einen Anbieter angewiesen sein, dessen 2G- oder 3G-Netz in absehbarer Zeit abgeschaltet wird. Selbst wenn nach aktuellem Plan eines Betreibers noch Jahre bis zur endgültigen Abschaltung Zeit sein sollten, sollten Sie proaktiv und nicht reaktiv handeln. Hier erfahren Sie, wie Sie sich vorbereiten.

Überprüfen Sie Ihre aktuellen IoT-Geräte

Machen Sie eine Bestandsaufnahme Ihrer verwendeten Hardware. Sind Ihre Geräte technisch in der Lage, nicht nur via 2G oder 3G, sondern auch via 4G oder 5G zu kommunizieren? Viele Geräte unterstützen mehrere Netze und nur ihrerseits 2G oder 3G als fallback, wenn andere Netze nicht verfügbar sind.

Handelt es sich indes um Geräte, die ausschließlich über ältere Netze kommunizieren, steht die Frage im Raum: Sind die Geräte auch bei reduzierter Netzauswahl operabel? Wieviel zeitliche Verzögerung bei der Datenübertragung ist noch tolerabel?

Erstellen Sie eine Liste der auszutauschenden Geräte

Damit sind wir schon beim nächsten Schritt. Nachdem klar ist, welche Geräte qua Konfiguration und Use Case komplett auf 2G- oder 3G-Netze angewiesen sind, gilt es nun, diese aufzulisten. Diese Liste gibt Ihnen und Ihrem Unternehmen einen Überblick darüber, welche Geräte oder vielleicht auch welche Kunden umgestellt werden müssen.

In manchen Fällen wird es einen quick fix geben, der es erlaubt, bestehende Hardware einfach so zu aktualisieren, dass 2G und 3G Netze nicht mehr genutzt werden. In vielen Fällen werden aber Investitionen unumgänglich sein.

Übrigens: Es empfiehlt sich, beim Mobilfunkdienstleister selbst zu erfragen, ob es vor der Abschaltung bereits zu geplanten Drosselungen im GSM bzw. UMTS-Netz kommen wird. Auch dieses Szenario haben einige Anbieter bereits angekündigt – und umgesetzt.

Erstellen Sie einen Migrationsplan

Nun haben Sie die Geräte gelistet, die umgestellt oder erneuert werden müssen. Nun geht es darum, termingerecht eine Lösung abzustimmen, die bereits vor der Netzabschaltung umgesetzt werden kann. Das bedeutet, dass Sie wichtige Aktualisierungen und Umrüstungen mit internen stakeholdern oder auch externen Kunden abstimmen müssen. Ihr Migrationsplan hängt indes natürlich auch von den besonderen Umständen Ihres Unternehmens ab.

Wann wird das 3G-Netz abgeschaltet?

Es gibt kein allgemeingültiges Datum dafür, wann Mobilfunkanbieter ihre 2G- und 3G-Netze abschalten werden. Jeder Mobilfunkbetreiber (MNO) entscheidet anhand lokaler Nachfrage, eigener Business-Ziele sowie Möglichkeiten, wann es soweit sein wird. In einigen europäischen Ländern und Netzen wurde das 3G-Netz bereits abgeschaltet, während 2G noch einige Jahre überdauern wird. Es lohnt sich also, einen genauen Blick auf die Abschalttermine je Land zu werfen. Diese finden sie in unsere Tabelle, die ebenfalls in diesem Artikel zu finden ist.

Exkurs: Wann wird 2G abgeschaltet?

Wann 2G abgeschaltet wird, das hängt ebenso wie bei 3G vom jeweiligen Land, wie auch vom jeweiligen Anbieter ab. Während es in Ländern des afrikanischen Kontinents bereits zu Abschaltungen gekommen zu sein scheint, haben auch einige Länder Asiens 2G bereits abgeschaltet. Generell lässt sich die Aussage treffen, dass 2G bis Ende 2022 in den meisten Ländern verschwunden sein wird.

Wann wird 3G in Europa abgeschaltet?

In Deutschland wurde 3G bereits komplett abgeschaltet. Gleiches gilt auch für Tschechien und die Schweiz. In allen drei Ländern sind hingegen die älteren 2G-Netze noch immer aktiv. So bietet Vodafone Deutschland aktuell noch bis Ende 2025 2G-Funktionalität. Im Jahr 2026 wird bis auf wenige Ausnahmen 2G europaweit abgeschaltet sein.

Land MNO 2G Status / Aktiv bis

3G Status /

Aktiv bis

Quelle
Albanien Vodafone 31/12/2025   GSMA
Österreich A1   31/12/2025 GSMA
T-Mobile   12/31/2024 GSMA
Belgien Orange 31/12/2030 31/12/2025 GSMA
Bulgarien A1   31/12/2025 GSMA
Tschechische Republik Vodafone 31/12/2025 Komplett abgeschaltet GSMA; Roaming Partner
O2   GSMA
T-Mobile 31/12/2025 GSMA
Dänemark Telenor 31/12/2025 31/07/2022 GSMA; Others
Hi3G Abgeschaltet 31/12/2025 GSMA
Telia 31/12/2025 31/12/2025 GSMA
TDC   31/12/2022 GSMA
Estland Telia 31/12/2025 31/12/2023 GSMA
Falkland Inseln Sure   Abgeschaltet GSMA
Finland Alands 31/12/2025   GSMA
DNA 31/12/2025 31/12/2023 GSMA
Elisa   31/12/2023 GSMA
Telia 31/12/2025 31/12/2023 GSMA
Frankreich Free Mobile Abgeschaltet   GSMA
Orange 31/12/2025 31/12/2028 GSMA
Georgien Beeline Abgeschaltet   Others
Deutschland Telekom   Komplett abgeschaltet GSMA
Vodafone 31/12/2025 GSMA; Roaming Partner
Telefonica O2   GSMA
Griechenland Cosmote   Abgeschaltet GSMA
Vodafone 31/12/2025 31/12/2022 GSMA
Wind   31/12/2022 GSMA
Ungarn Vodafone 31/12/2025 30/11/2022 GSMA
T-Mobile   6/30/2022 GSMA
Telenor   12/31/2023 GSMA
Island Nova   31/12/2025 GSMA
Viking   Abgeschaltet GSMA
Irland Vodafone 31/12/2025   GSMA
Italien Vodafone   Abgeschaltet GSMA; Roaming Partner
Telecom Italia Mobile 31/12/2029   GSMA
ILIAD Abgeschaltet   GSMA
Litauen Telia 31/12/2025 31/12/2022 GSMA
Bite 31/12/2028 31/12/2025 GSMA
Luxemburg Orange 31/12/2030 31/12/2025 GSMA
Post   31/07/2022 GSMA
Mazedonien Telekom.mk   31/12/2022 GSMA
Malta Melita Abgeschaltet   GSMA
Monaco Monaco Telecom Abgeschaltet   Roaming Partner
Montenegro Mtel 01/01/2025 01/01/2025 Others
Niederlande Vodafone (Ziggo) 31/12/2025 Abgeschaltet GSMA
KPN   Abgeschaltet GSMA
T-Mobile 01/06/2023   GSMA
Norwegen Telenor 31/12/2025 Abgeschaltet GSMA
Network Norway 31/12/2025 Abgeschaltet GSMA
Telia 31/12/2025 Abgeschaltet GSMA
Polen Orange 31/12/2030 31/12/2025 GSMA
T-Mobile   01/01/2023 GSMA
Portugal Vodafone 31/12/2025 Abgeschaltet GSMA
Rumänien Orange 31/12/2030 31/12/2025 GSMA
Telekom   01/07/2022 GSMA
Vodafone 31/12/2025   GSMA
Russland MOTIV (LLC Ekater…)   Abgeschaltet GSMA
Slowakei Orange 31/12/2030 31/12/2024 GSMA
Slovak Telekom   31/12/2022 GSMA
Spanien Movistar   31/12/2025 GSMA
Orange 31/12/2030 31/12/2025 GSMA
Vodafone 31/12/2025   GSMA
Schweden Tele2 31/12/2025 01/12/2025 GSMA
Telia 31/12/2025 01/12/2025 GSMA
Telenor 31/12/2025 31/12/2025 GSMA
3 Abgeschaltet   GSMA
Schweiz Salt 31/12/2023   GSMA
Sunrise 31/12/2022   GSMA; Roaming Partner
Swisscom Abgeschaltet 31/12/2025 GSMA 
Ukraine 3Mob Abgeschaltet   GSMA
Vereintes Königreich EE 31/12/2025 31/12/2022 GSMA
3 Abgeschaltet 31/12/2024 GSMA
Vodafone 31/12/2025 31/12/2023 GSMA

Wann wird 3G in Amerika abgeschaltet?

In Nordamerika, vor allem in den USA, sollen 2G-Netze ebenfalls in großem Umfang abgeschaltet werden. In Kanada ist dies bereits geschehen. In Südamerika hat Claro ebenso angekündigt, die 2G- und 3G-Netze in vielen Ländern bis spätestens Ende 2025 ebenfalls abschalten zu wollen.

Land MNO 2G Status / Aktiv bis 3G Status / Aktiv bis Quelle
Argentinien Claro 31/12/2023 31/12/2025 GSMA
Belize Smart Abgeschaltet   GSMA
Bonaire / Sint Eustatius / Saba / Curacao / Saint Martin (frz.) TelCell SX Abgeschaltet   GSMA; Roaming Partner
Brasilien Claro 31/12/2023 31/12/2025 GSMA
Kanada Bragg Abgeschaltet   GSMA
TELUS Abgeschaltet   GSMA
Videotron Abgeschaltet   GSMA
Wind Abgeschaltet   GSMA
Chile Claro 31/12/2023 31/12/2025 GSMA
WOM S.A. Abgeschaltet   GSMA
Kolumbien Claro 31/12/2022 31/12/2025 GSMA
Costa Rica Claro 31/12/2023 31/12/2025 GSMA
Domenikanische Republik Claro 31/12/2023 31/12/2025 GSMA
Ecuador Claro 31/12/2023 31/12/2025 GSMA
El Salvador Claro 31/12/2024 31/12/2026 GSMA
Äquatorial Guinea Getesa   Abgeschaltet GSMA
Guatemala Claro 31/12/2024 31/12/2026 GSMA
Mexiko Radiomovil Dipsa (Telcel) 31/12/2024 31/12/2026 GSMA
AT&T Abgeschaltet   GSMA
Movistar Abgeschaltet   GSMA; Roaming Partner
Nicaragua Claro 31/12/2024 31/12/2026 GSMA
Panama Claro 31/12/2024 31/12/2026 GSMA
Digicel Abgeschaltet   GSMA; Roaming Partner
Paraguay Claro 31/12/2024 31/12/2026 GSMA
Peru Claro 31/12/2024 31/12/2026 GSMA
Puerto Rico Claro 31/12/2022 31/12/2023 GSMA; Roaming Partner
St. Pierre und Miquelon SPM   Abgeschaltet GSMA
USA AT&T Abgeschaltet 22/02/2022 GSMA
Verizon Abgeschaltet 31/12/2022 GSMA
Limitless Mobile Abgeschaltet   GSMA
T-Mobile   01/07/2022 GSMA
Union Abgeschaltet   GSMA
Viaero Abgeschaltet   GSMA
Uruguay Claro 31/12/2023 31/12/2025 GSMA

Wann wird 3G in Asien abgeschaltet?

Ostasien ist Vorreiter bei der Abschaltung ihrer 2G-Netze. In einigen Ländern der Region siehe Japan, Macau, Singapur und Südkorea gibt es überhaupt kein 2G mehr. Darüber hinaus haben mehrere Netzbetreiber bereits zukünftige 3G-Abschaltungen geplant.

Land MNO 2G Status / Aktiv bis 3G Status / Aktiv bis Quelle
Bangladesch Grameenphone 31/12/2025 31/12/2026 GSMA
Bahrain Batelco Abgeschaltet   GSMA
Brunei   Abgeschaltet    
Kambodscha SEATel Abgeschaltet Abgeschaltet GSMA
China China Telecom Abgeschaltet   GSMA
China Unicom 31/12/2022   GSMA
Hong Kong CMHK   Abgeschaltet GSMA
3 Abgeschaltet   Roaming Partner
Indien Airtel Punjab 01/12/2023 Abgeschaltet GSMA
Vodafone Delhi   Abgeschaltet GSMA
BSNL   31/12/2024 GSMA
Jio Abgeschaltet Abgeschaltet GSMA
Indonesien AXIS 01/12/2022 Abgeschaltet GSMA
Israel & Palästina Cellcom 31/12/2025 31/12/2025 GSMA
Golan   31/12/2025 GSMA
HOT mobile Abgeschaltet 31/12/2025 GSMA
Partner 31/12/2025 31/12/2025 GSMA
Pelephone Abgeschaltet 31/12/2025 GSMA
Japan KDDI (au) Komplett abgeschaltet Abgeschaltet GSMA
SoftBank 31/01/2024 GSMA
NTT DOCOMO 31/03/2026 GSMA
Süd-Korea KT Komplett abgeschaltet   GSMA
SKTelecom   GSMA
Macao CTM Komplett abgeschaltet   GSMA
Hutchison (3)   GSMA
SmarTone   GSMA
Malaysien Maxis   Abgeschaltet GSMA
Celcom   Abgeschaltet GSMA
U Mobile Abgeschaltet Abgeschaltet GSMA
DiGi   Abgeschaltet GSMA
YES Abgeschaltet Abgeschaltet GSMA
Mongolien Skytel Abgeschaltet   GSMA
Myanmar Telenor 31/12/2024 31/12/2025 GSMA
Mytel (Viettel)   Abgeschaltet GSMA
Nepal Nepal Telecom   Abgeschaltet GSMA
Pakistan Telenor 31/12/2025 31/12/2025 GSMA
Saudi Arabien STC Al-Jawal   31/12/2022 GSMA
Singapur M1 Komplett abgeschaltet   GSMA
SingTel   GSMA
StarHub   GSMA
Sri Lanka Dialog   31/12/2022 GSMA
Taiwan APTG   Abgeschaltet GSMA; Roaming Partner
Chunghwa Abgeschaltet   GSMA
FarEasTone Abgeschaltet   GSMA
T Star Abgeschaltet   GSMA
Taiwan Mobile Abgeschaltet   GSMA
Thailand dtac  Abgeschaltet 31/12/2025 GSMA
Vereinte Arabische Emirate DU 31/12/2022   GSMA
Etisalat 31/12/2022   GSMA
Vietnam Gtel Mobile (Gmobile)   Abgeschaltet GSMA
Viettel   30/06/2022 GSMA
Jemen MTN   Komplett abgeschaltet GSMA
SabaFon   GSMA
Y-Telecom   GSMA

Wann wird 3G in Afrika abgeschaltet?

Viele Anbieter auf dem afrikanischen Kontinent bieten ihrerseits noch keine konkreten Termine für die Abschaltung von 2G oder 3G. In einigen Ländern und Netzen wird jedoch berichtet, dass 2G- oder 3G nicht mehr verfügbar sei.

Land MNO

2G Status /

Aktiv bis 

3G Status /

Aktiv bis

Quelle
Gabun Azur   Abgeschaltet GSMA
Gambia Comium   Abgeschaltet GSMA
Mali Sotelma (Malitel)   Abgeschaltet GSMA
Nigeria Ntel Abgeschaltet Abgeschaltet GSMA
Süd Afrika MTN   31/12/2025 GSMA

Wann wird 3G in Ozeanien abgeschaltet?

Mit Ausnahme von Vodafone Neuseeland haben die meisten großen Betreiber den 2G-Dienst in Australien und Neuseeland bereits abgeschaltet. Eine massive 3G-Abschaltung ist in der Region hingegen nicht geplant.

Land

MNO 2G Status / Aktiv bis 3G Status / Aktiv bis Quelle
Australien Telstra Komplett abgeschaltet 30/06/2024 GSMA
Optus   GSMA
Vodafone   GSMA
Guam / N. Mariana Inseln Docomo

Komplett abgeschaltet

  GSMA
IT&E   Roaming Partner
Neu Kaledonien OPT (Mobilis) 01/01/2025 01/01/2030 GSMA
Neuseeland 2degrees Abgeschaltet   GSMA; Roaming Partner
Spark Abgeschaltet   GSMA
Vodafone 01/12/2025   GSMA
Norfolk Inseln Norfolk Telecom   Abgeschaltet GSMA

 

Bitte beachten Sie:

* „Kein Dienst in allen Netzen“ gilt auch für andere Netze im Land, die nicht in der Tabelle aufgeführt sind.

** Alle Informationen in diesem Artikel wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus offenen Quellen zusammengetragen. EMnify übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.

TW-Profilbild

Tobias Weber

Mehr als sechs Jahre Erfahrung als leitender Redakteur im Bereich Smart Home, Konnektivität und Internet of Things. Und noch immer genauso neugierig, wie am ersten Tag.

Sprechen Sie jetzt mit unserem IoT-Experten

We value your privacy.